Michael, Papiertechnologe bei Hans Kolb

Mein umfangreiches Aufgabenspektrum ist sehr reizend.

Michael, Papiertechnologe bei Hans Kolb in der Papierfabrik Kaufbeuren

Wer bist du und was machst du?

Ich bin Michael, ich bin 17 Jahre alt und absolviere derzeit eine Ausbildung zum Papiertechnologen bei HANS KOLB Papier.

Wie bist du zu deinem Beruf gekommen?

Die Papierfabrik in Kaufbeuren ist hier in der Region sehr bekannt. Dazu kommt noch, dass schon mein Opa dort gearbeitet hat. Ich habe mich daher erst einmal im Web schlau gemacht, was dort genau produziert wird. So bin ich das erste Mal auf den Beruf des Papiertechnologen gestoßen und fand das Aufgabenspektrum sehr ansprechend. Was dann kam, ist schnell erzählt: Ich hab mich beworben, konnte im Auswahlverfahren überzeugen und bekam meinen Ausbildungsplatz.

Was gefällt dir besonders gut an deinem Beruf?

Das umfangreiche Aufgabenspektrum ist sehr reizend. Schließlich macht man als Papiertechnologe jeden Tag bereits bekanntes aber auch immer etwas anderes. Von den Arbeiten an der Papiermaschine selbst bis hin zur Laborarbeit ist alles dabei. Außerdem hat man auch als Azubi eine gewisse Verantwortung zu tragen.
Aber auch dass man sehr viel lernt, was man auch anderswo gebrauchen kann, war ein Anreiz, mich dort zu bewerben.

Verpackung ist für dich

… auch eine gewisse Verantwortung für die Zukunft. Besonders hoffe ich, dass Papier in der Zukunft eine noch wichtigere Rolle spielt, da Papier umweltfreundlich und ökologisch ist.

Welche Berufsziele hast du?

Erstmal die Ausbildung mit Bravour meistern, danach gibt es viele Möglichkeiten.
Ich hoffe das ich mich in dieser Firma hocharbeiten kann bis hin zur Produktionsleitung.
Außerdem würde ich gern den Meister und einen Ausbildungsschein machen, um mein Wissen weiterzugeben.