KPV-Logo
AZUBI Video Contest 2023: TOP Verpackt!

AZUBI Video Contest 2023: TOP Verpackt!

Finde deinen Ausbildungsplatz

Inspiration

Ziehe an den Reglern oder drehe den Papierflieger.

Auf gut Glück

WerkshalleBüro
TechnischKünstlerisch
Im TeamAllein
Mit ZahlenMit Sprache
Mit MaschinenMit Kunden
AnpackenAusdenken
Einblicke
Dominik, Verfahrensmechaniker/in
Mehr lesen
Einblicke
Dominik, Verfahrensmechaniker/in
Mehr lesen
DEINE KARRIEREWEGE
Dominik
Ich bin Dominik, 16 Jahre alt. Ich erlerne den 3-jährigen Beruf Verfahrensmechaniker [https://karriere-papier-verpackung.de/ausbildung/verfahrensmechaniker/].
Lea
Ich bin Lea, 18 Jahre alt und im ersten Ausbildungsjahr zur Packmitteltechnologin [https://karriere-papier-verpackung.de/ausbildung/packmitteltechnologe/] bei der Firma Bischof + Klein [https://karriere-papier-verpackung.de/unternehmen/ausbildung-bischof-klein-lengerich/] in Lengerich.
Luca
Ich bin Luca, 17 Jahre alt und im ersten Ausbildungsjahr zum Medientechnologen [https://karriere-papier-verpackung.de/ausbildung/medientechnologe-druck/] bei der Firma Bischof + Klein [https://karriere-papier-verpackung.de/unternehmen/ausbildung-bischof-klein-lengerich/] in Lengerich.
Matthias
Ich bin Matthias, bin 22 Jahre alt und mache eine Ausbildung zum Medientechnologen Druck [https://karriere-papier-verpackung.de/ausbildung/medientechnologe-druck/] bei der Firma Anton Debatin GmbH [https://karriere-papier-verpackung.de/unternehmen/anton-debatin-bruchsal/]. Derzeit befinde ich mich im 1. Lehrjahr.
Unser Blog

Wir sorgen für Hingucker

Beitrag vom 19. Dezember 2022

Wir sorgen für Hingucker – Kohlschein fertigt mehrlagig geklebten Karton in vielen Stärken und Varianten – für Displays, Schilder und Verpackungen Auf die Frage, was nun eigentlich das Besondere an seiner Firma sei, muss Oliver Höflich nicht lange nachdenken: „Wir sorgen für Hingucker“, sagt der Chef von Kohlschein [https://www.kohlschein.de/de/]. Und zeigt beim aktiv-Besuch in dem Familienunternehmen dann gleich jede Menge Beispiele. Die Produkte der Firma aus Viersen [https://karriere-papier-verpackung.de/unternehmen/kohlschein-viersen] (NRW) werden zum Beispiel häufig für Aufsteller, Deckenhänger und Schaufenster-Dekorationen im Einzelhandel genutzt, aber auch in Verpackungslösungen für Luxusgüter, Lebensmittel oder den industriellen Einsatz. Wir sorgen für Hingucker – Die Hälfte der Produkte geht in den Export Das Unternehmen stellt seit vielen Jahren Displays und Aufsteller für Premiummarken her. Sein industrielles Kerngeschäft ist jedoch die Produktion von Kartonqualitäten und Plattenmaterialien in unterschiedlichsten Qualitäten. Leicht, stabil und umweltfreundlich: Aufsteller und Bodendisplay aus Displaykarton. [https://karriere-papier-verpackung.de/wordpress/wp-content/uploads/aktiv-kohlschein-3.jpg]Leicht, stabil und umweltfreundlich: Aufsteller und Bodendisplay aus Displaykarton. Denn der Display-Markt ist hart umkämpft – und laut Höflich in den letzten Jahren geschrumpft, maßgeblich auch durch die Lockdowns während der Corona-Pandemie. Bittere Folge: Die Belegschaft in Viersen ist auf aktuell 120 Köpfe zurückgegangen. Bei den auf großen Anlagen hergestellten geklebten Papier- und Kartonqualitäten kann Kohlschein jedoch nachhaltiges Wachstum verzeichnen. Die Produkte werden in verschiedene Branchen geliefert, die Exportquote liegt bei 50 Prozent. 1932, also genau vor 90 Jahren, gründete Höflichs Großvater Ewald Kohlschein den Betrieb, um Platten für Schildermaler herzustellen. Bis heute produzieren die Beschäftigten solche bis zu acht Millimeter starken, papierfaserbasierten Materialien – inzwischen in einer ungeheuren Vielfalt. „Der technische Fortschritt war enorm, deshalb können wir jetzt auch so viele verschiedene Sorten Papier beziehungsweise Karton verarbeiten. Früher wäre das undenkbar gewesen.“ So erzählt es Carlos Goncalves, der seit 35 Jahren als Maschinenführer [https://karriere-papier-verpackung.de/ausbildung/maschinen-und-anlagenfuehrer/]bei Kohlschein arbeitet und diese Entwicklung miterlebt hat. Die Kartonbogen, die er und seine Kollegen auf den modernen Maschinen produzieren, sind sehr gut bedruckbar, auch im Digitaldruck. „Und sie lassen sich ebenso mit Druckbogen kaschieren oder auch technischen Papieren, die zum Beispiel vor Korrosion schützen“, erklärt Firmenchef Höflich. Wir sorgen für Hingucker – Innovative Papiere und ausgefallene Formen Immer wieder kommen neue, geklebte Qualitäten hinzu. Aus Graspapier etwa oder aus Papier, in dem Jeans-Fasern, Tomatenstrünke oder auch Kakaoschalen unter die Frischfasern gemischt werden. „Solche Papiere haben eine sehr lebendige Oberfläche, die Kreative mögen und die neue Möglichkeiten eröffnet.“ Ist ihre Zeit vorbei, können die Produkte einfach im Altpapier entsorgt werden. Die stabilen Materialien werden industriell produziert und weiterverarbeitet, zum Beispiel von Atilla Ciyer am Schnellschneider [https://karriere-papier-verpackung.de/wordpress/wp-content/uploads/aktiv-kohlschein-2.jpg]Die stabilen Materialien werden industriell produziert und weiterverarbeitet, zum Beispiel von Atilla Ciyer am Schnellschneider Die Firma sorgt also für Hingucker. Und für was muss der Chef sorgen? „Mittelständische Unternehmen wie wir müssen permanent sehen, dass wir uns am Markt behaupten können. Das heißt vor allem: Agil sein! Und das Geschäft immer wieder neu denken.“ Wir sorgen für Hingucker – ein Artikel von Maja Becker-Mohr. Erschienen am 17. Dezember 2022 in der Wirtschaftszeitung aktiv [https://www.aktiv-online.de/nachrichten-und-reportagen/branchen-regionen/papierverarbeitung] FOTOS: GERD SCHEFFLER (2), KOHLSCHEIN

Karriere Papier Verpackung
Mo-Fr 9:00-15:00
KPV-Logo

Pack's an!

Die Papier, Pappe und Kunststoffe verarbeitende Industrie ist ein wichtiger Wirtschaftszweig in Deutschland. Wir bilden in 15 Berufen aus und ermöglichen Weiterbildungen sowie Studium.

© 2013-2023 Hauptverband Papier- und Kunststoffverarbeitung (HPV) e.V.

Diese Website verwendet Cookies. Bitte akzeptieren Sie Cookie-Richtlinien, um alle Funktionen zu nutzen.
Einstellungen Notwendige akzeptieren