KPV-Logo

Messe Fachpack in Nürnberg – eine Art Familientreffen der Verpackungshersteller

Beitrag vom 25. Oktober 2021

Messe Fachpack in Nürnberg – eine Art Familientreffen der Verpackungshersteller

Messe Fachpack in Nürnberg – Lange hatte man sich nicht mehr persönlich gesehen, wegen Corona, klar. Also waren viele Verpackungshersteller gerne dabei, als die Messe Fachpack in Nürnberg tatsächlich wieder stattfand. aktiv hat sich dort umgehört.

Dichtes Gewusel schon in der Eingangshalle, rege Betriebsamkeit auf allen Gängen, jede Menge strahlende Gesichter: Die Fachpack, europäische Fachmesse für Verpackung, Technik und Prozesse, hat Ende September tatsächlich wieder geöffnet – unter Einhaltung eines strengen Hygienekonzepts in den Messehallen Nürnberg.

Rund 24.000 Fachbesucher sind gekommen und suchen Antworten auf ihre speziellen Verpackungsfragen bei 788 Ausstellern aus 33 Ländern. 2019 waren fast doppelt so viele Aussteller dabei gewesen: Corona hinterlässt überall tiefe Spuren. Zwar ist das Branchentreffen damit deutlich kleiner als gewohnt, dafür werden Gespräche meist noch motivierter als sonst geführt, neue Produkte bestaunt und vielfältige Themen diskutiert.

Messe Fachpack in Nürnberg – Der direkte Kontakt auf der Fachpack hilft gerade kleinen Unternehmen, neue Kunden zu finden

Messe Fachpack in Nürnberg - Gut aufgerollt: Bernhard Eberlein (links) und Jürgen Wenzel vom Papierrollenspezialisten Franz Veit.

Gut aufgerollt: Bernhard Eberlein (links) und Jürgen Wenzel vom Papierrollenspezialisten Franz Veit.

„Hier dabei zu sein? Das war für uns gar keine Frage! Ein Spezialunternehmen wie wir braucht diesen direkten Kontakt, um neue Kunden zu finden“, erklärt etwa Jürgen Wenzel, Spartenleiter Industrierollen bei Franz Veit. Wer Kassenrollen braucht, kennt diesen Hersteller aus dem bayerischen Hirschaid. „Aber wir können viel mehr“, betont Wenzel, „etwa das Bedrucken von Papierrollen mit Farben und Lacken für den direkten Lebensmittelkontakt. Oder Rollen aus siegelfähigen, bedruckten Papieren, die für flexible Verpackungen benötigt werden.“

Messe Fachpack in Nürnberg – Nicht zuletzt die drastisch gestiegenen Papierpreise sorgen für angeregte Diskussionen an den Fachpack-Ständen

Messe Fachpack in Nürnberg - Gut eingepackt: Joachim Heckler von Drei-V zeigt Verpackungen für den Versandhandel.

Gut eingepackt: Joachim Heckler von Drei-V zeigt Verpackungen für den Versandhandel.

Joachim Heckler, Geschäftsführer von Drei-V in Kirchheim bei München, freut sich ebenfalls über das direkte Treffen mit den Kunden: „Man kennt sich und freut sich über das Wiedersehen hier.“ Drei-V ist ein Hersteller von Versandverpackungen und arbeitet seit dem ersten Lockdown „auf Anschlag“, wie Heckler sagt: „Wir kommen kaum noch nach – und kämpfen gleichzeitig mit Lieferengpässen und enormen Preissteigerungen, wie die ganze Branche. Auch über solche Dinge kann man hier reden.“

Messe Fachpack in Nürnberg - Gut eingetütet: Peter Penke- Wevelhoff (links) und Dr. Stefan Berdzinski von Heyne & Penke.

Gut eingetütet: Peter Penke-Wevelhoff (links) und Dr. Stefan Berdzinski von Heyne & Penke.

Auch Heyne & Penke aus dem niedersächsischen Dassel ist wieder dabei, ein Spezialist für flexible Verpackungen wie Tüten für Chips oder Gummibärchen. „Hier können wir uns fachgerecht präsentieren und vor allem auch hören und sehen, was es auf dem Markt und in der Branche Neues gibt“, erklärt Geschäftsführer Peter Penke-Wevelhoff. Steigende Rohstoffpreise sowie Transportprobleme machen auch dieser Firma mächtig zu schaffen. Dazu sagt der Chef: „Lösungen für solche Probleme zu finden – das gehört eben auch zum täglichen Job eines Unternehmers.“

Übrigens: Die nächste Fachpack findet 2022 statt, Ende September, und natürlich in Nürnberg.

Messe Fachpack in Nürnberg – ein Artikel von Maja Becker-Mohr. Zuerst erschienen am 23.10.2021 in der Wirtschaftszeitung aktiv

FOTOS: AKTIV/GERD SCHEFFLER


Karriere Papier VerpackungMo-Fr 9:00-15:00
Karriere Papier Verpackung

Guten Tag! Wie können wir dir helfen? Du erreichst uns auch unter: 0175-2275436

16:30
KPV-Logo

Pack's an!

Die Papier, Pappe und Kunststoffe verarbeitende Industrie ist ein wichtiger Wirtschaftszweig in Deutschland. Wir bilden in 15 Berufen aus und ermöglichen Weiterbildungen sowie Studium.

© 2013-2022 Hauptverband Papier- und Kunststoffverarbeitung (HPV) e.V.

Diese Website verwendet Cookies. Bitte akzeptieren Sie Cookie-Richtlinien, um alle Funktionen zu nutzen.
Einstellungen Notwendige akzeptieren