Felix Merkel - Verfahrensmechaniker

Ich habe das Gefühl, zum Produkt beizutragen und gebraucht zu werden.

Felix Merkel, Verfahrensmechaniker bei B+K Konzell.

Wer bist du und was machst du?

Ich bin Felix aus Stallwang und mache eine Ausbildung zum Beruf Verfahrensmechaniker für Kunststoff und Kautschuktechnik.

Wie bist du zu deinem Beruf gekommen?

Aufmerksam auf diesen Beruf bin ich durch Freunde von mir geworden und konnte dann selbst noch Erfahrungen in einem Praktikum sammeln. Zudem informierte ich mich noch auf der Internetseite der Firma Bischof+Klein.

Was gefällt dir besonders gut an deinem Beruf?

Die Vielseitigkeit des Berufes gefällt mir, da man so gut wie überall eingesetzt werden kann. Ein weiterer Grund ist die große Nachfrage für Verfahrensmechaniker und das Gefühl, zum Produkt beizutragen und gebraucht zu werden. Schön ist es auch, freundliche, nette und hilfsbereite Mitarbeiter zu haben. Nicht zu vergessen sind auch die arbeitnehmerfreundlichen Arbeitszeiten.

Verpackung ist für dich

– vielseitig einsetzbar,
– Variation und Flexibilität in allen Bereichen,
– ein unterschätztes Produkt welches bei nahezu allem und überall gebraucht wird und sehr bedeutsam für die gesamte Menschheit ist. Egal ob in der Industrie oder im alltäglichen Leben.

Welche Berufsziele hast du?

– Ich will meine Ausbildung gut bis sehr gut abschließen und Facharbeiter werden,
– Ich will zu einem geschätzten Mitarbeiter werden, der sich in seinem Themengebiet auskennt,
– Ich will die Weiterbildung zum Techniker machen und mich generell weiterbilden, sodass ich immer auf dem neuesten Stand bleibe, was Maschinen und Material betrifft